BUKO BÜRO

Sternstr. 2, 20357 Hamburg
Tel.: (+0049) 040/39 31 56
Mail: mail[at]buko.info
Web: www.buko.info

SPENDENKONTO

Verein zur Förderung
entwicklungspädagogischer Zusammenarbeit
Evangelische Bank
IBAN DE82 5206 0410 0006 422 160
BIC GENODEF1EK1



Stand Spendenkapagne 2018


Leinen los! BUKO 39 in Sicht!

 

Die BUKO, eines der ältesten Basis-Netzwerke in Deutschland, hat sich zuletzt eine Kongress-Auszeit genommen um sich und ihre Aktivitäten einer kritischen Reflexion zu unterziehen. Denn trotz hoher Nachfrage von Besucher*innen und einem gesteigertem Interesse an den BUKO-Seminaren und BUKO-Veranstaltungen, gab es zuletzt nur wenig Aktive, die dafür notwendige organisatorische und strukturelle Aufgaben übernommen haben. Als Abschluss eines eineinhalbjährigen Strategieprozesses fand Ende Mai/Anfang Juni 2019 in Berlin-Heiligensee das BUKO-Zukunftstreffen statt. Von diesem ging dann ein klares Signal aus: In einem etwas modifizierten Format wird 2020/21 ein neuer BUKO-Kongress organisiert. Der Fokus wird darauf liegen, alte und neue Aktivist*innen der BUKO wieder enger zusammenzubringen. Wir freuen uns darauf!

Anlässe für entschiedene internationalistische Interventionen haben in den letzten Jahren eher zu- als abgenommen. Was die BUKO und der Kongress aus internationalistischer Sicht zu einer widerständigen Theorie und Praxis beitragen kann, wollen wir gemeinsam mit euch neu herausfinden.

Gleichzeitig wollen wir unser Netzwerk wieder enger flechten um damit solidarische Beziehungen zu fördern und herzustellen. In der Zeit ohne die „klassischen“ BUKO-Kongresse ist uns noch stärker aufgefallen, dass die Kontakte zwischen den einzelnen Mitgliedern und Mitgliedsgruppen sehr unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Wir wollen Antworten darauf finden, wie eine solidarische Verbundenheit auf der Grundlage gemeinsam geteilter emanzipativer Ziele auch innerhalb der BUKO bestärkt werden kann. Deswegen wollen wir die einzelnen Mitglieder und Mitgliedsgruppen dafür gewinnen sich wieder stärker in die Netzwerk-Arbeit einzubringen. Aber auch unser politisches Umfeld und unsere Kooperationspartner*innen sollen aktiver angesprochen und einbezogen werden. Für viele Bewegungs-Aktive ist die BUKO leider oft nicht präsent - das wollen wir ändern!

Was soll in Bezug auf die Kongresse nun anders werden? Kürzer: Der BUKO soll nur noch an einem Wochenende von Freitag bis Sonntag stattfinden; Kleiner: ca. 250 Teilnehmer*innen; Kompakter: eine übersichtliche Anzahl an Workshops etc. (eher 30-40 statt wie bisher 90-100). Die BUKO als Basis-Netzwerk soll auf den Kongressen wieder inhaltlich sichtbarer werden.

Die zeitliche Planung für den nächsten BUKO-Kongress ist noch nicht abgeschlossen, der mögliche Zeitraum bewegt sich zwischen Herbst 2020 und Frühjahr 2021. Der Kongress wird wahrscheinlich in Hamburg stattfinden, da wir hier mit dem BUKO-Büro eine gute Ausgangslage haben. Zu den Diskussionen über die Schwerpunktthemen des Kongresses halten wir euch auch auf dem Laufenden.

Neben dem Kongress-Neustart sind wie gewohnt auch für 2020 Seminare und Veranstaltungen sowie einige weitere Aktivitäten mehr geplant. Gerade in die Schlussredaktion geht eine spannende Broschüre des BUKO-Arbeitsschwerpunkts Gesellschaftliche Naturverhältnisse (Gesnat), in der rechte und linke Positionen zu Ökologie und Umweltschutz verglichen werden. Dabei zeigt sich, dass es leider gar nicht so wenige Gemeinsamkeiten gibt, weswegen die Broschüre Aktivist*innen helfen soll ihre Argumentation zu schärfen und Fehler bei der Wahl von Bündnispartner*innen zu vermeiden.

Damit die BUKO wieder Fahrt aufnehmen kann, brauchen wir eure Unterstützung. Wir laden euch herzlich ein euch einzubringen, sowohl bei der Kongressvorbereitung als auch bei dem anlaufenden Diskussionsprozess innerhalb der BUKO zu einer Neupositionierung des Internationalismus. Aktuelle Informationen findet ihr wie immer auf ww.buko.info oder in unserem Newsletter, in den ihr euch unter https://www.buko.info/newsletter eintragen könnt.

Auch die BUKO-Spendenkampagne geht damit in eine neue Runde. Denn eure Spenden machen die Arbeit der BUKO erst möglich, wofür wir euch sehr dankbar sind. Für unsere Projekte gelingt es zwar durchaus immer wieder Gelder einzuwerben, aber für die BUKO-Struktur benötigen wir für 2020 einen Betrag von 25.000 €. So ist das Büro derzeit nur mit einer Person besetzt, was wir im nächsten Jahr ändern müssen, um beim „Neustart“ handlungsfähiger zu sein. Zumal im nächsten Jahr auch eine Elternzeitvertretung im BUKO-Büro eingestellt werden muss. Um Einarbeitung und Kontinuität zu gewährleisten, werden wir daher schon bald Verstärkung für das Büro suchen. Wir freuen uns daher über jede kleine oder große Spendenüberweisung an den Trägerverein der BUKO, damit die BUKO 2020 - und darüber hinaus - strukturell manövrierfähig bleibt.

Alle Infos zur Spendenkampagne: www.buko-braucht-kohle.de

Wir wünschen euch, dass ihr gut durch den Winter kommt und entspannte Tage im Kreise eurer Liebsten - oder wo auch immer ihr seid. Und natürlich wünschen euch einen guten Start ins neue Jahr. Und mit eurer Hilfe kann auch die BUKO im nächsten Jahr gut durchstarten und wieder volle Fahrt aufnehmen.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung und ENDLICH WIEDER BUKO!

Spendenkonto

VzF e.V.
Evangelische Bank
IBAN DE82 5206 0410 0006 4221 60
BIC GENODEF1EK1

Spenden sind steuerlich absetzbar. Bis 200 EUR gilt der Einzahlungsbeleg als Quittung gegenüber dem Finanzamt. Der Rechtsträger der BUKO ist der Verein zur Förderung entwicklungspädagogischer Zusammenarbeit e.V., der auch dessen Finanzgeschäfte abwickelt.

To top