Logo Buko braucht Kohle 2016

SPENDENKONTO

VzF e.V.
Evangelische Bank
IBAN DE82 5206 0410 0006 4221 60
BIC GENODEF1EK1

BUKO-BÜRO

Sternstraße 2 , 20357 Hamburg
Tel.: (+0049) 040/ 39 31 56
Mail: martin[at]buko.info
Web: www.buko.info

Booster für die BUKO – Wir brauchen eure Finanzspritze!

Wie kommen wir einigermaßen sicher durch den Winter und auch durch das nächste Jahr?

Diese Frage stellt sich auch dieses Jahr wieder, angesichts der prekären Finanzlage der BUKO. Die Antwort kann eure Finanzspritze sein, denn ohne geht es nicht weiter.

Das letzte Jahr war (nicht nur für die BUKO) geprägt von Ausnahmezuständen. Wie viele andere war auch die BUKO von den Folgen der Pandemie betroffen und musste finanziell Einbußen hinnehmen. Dabei war die finanzielle Lage der BUKO ohnehin schon sehr prekär.

 

Aktiv ohne Kohle...

Aber gleichzeitig tut sich auch einiges bei der BUKO, wenn auch unter erschwerten Bedingungen. So konnten wir lange Zeit keine Präsenzveranstaltungen und Treffen organisieren. Die Welt brennt mehr denn je und gleichzeitig wurden wir zum Stillhalten verdonnert – das erzeugte eine beklemmende Gefühlslage. Um diese Starre zu durchbrechen, sind wir neue Wege gegangen und haben aus der Not eine Tugend gemacht. So kam es dazu, dass auch die BUKO ihre Aktivitäten in den digitalen Raum ausgeweitet hat. Es wurden nicht nur zahlreiche interne Treffen online organisiert, sondern mit „talk & act“ auch eine Online-Seminarreihe durchgeführt, die sehr gut angenommen wurde.

Und es kam noch besser, wir haben einen ganzen BUKO-Kongress online veranstaltet. Auch wir hätten das vor wenigen Jahren noch für völlig unmöglich gehalten und offen gesagt, ist diese Idee auch nur aus der Not heraus geboren. Wir wollten den angesetzten BUKO 39 nicht noch weiter auf unbestimmte Zeit verschieben. Und natürlich ist ein Online-Kongress kein vollwertiger Ersatz für einen klassischen BUKO, aber der BUKO39 wurde mehr als eine reine Notlösung. So hatten wir sehr internationale Diskussionsforen, die wir in Präsenz niemals so divers hätten besetzen können. Den Kongress haben wir bewusst mit Open-Source-Software und kleinen Technikkollektiven umgesetzt. Das war auf jeden Fall eine logistische Herausforderung und auch sicher nicht günstiger als kommerzielle Anbieter*innen. Aber eine politische Entscheidung, die den Aufwand absolut wert war. Es hat gut getan, viele von euch mal wieder gesehen zu haben, wenn auch vorerst nur online.

 

Nach dem Kongress ist vor dem…

Und es gibt einiges vom BUKO39, an das wir anknüpfen können. Wie genau, das müssen die nächsten Monate zeigen. Da die Pandemie offensichtlich noch nicht vorüber ist, planen wir auch für das nächste Jahr wieder Online-Veranstaltungen um handlungsfähig zu bleiben. Für ein bundesweites Netzwerk und für den internationalen Austausch ist es auch durchaus von Vorteil, wenn wir zusammenkommen können, ohne dafür aufwendige Reisen auf uns nehmen zu müssen. Aber keine Sorge, die BUKO wird zukünftig sicher nicht ausschließlich Onlineveranstaltungen machen. Sobald es wieder gut möglich wird, werden wir uns natürlich auch wieder in Präsenz treffen. Aber wir sehen auch positive Effekte der digitalen Vernetzung, bei all den damit einhergehenden Nachteilen.

 

Neuer Arbeitsschwerpunkt in Gründung

Dazu passt es, dass sich aus dem BUKO39 heraus eine Initiative für einen neuen BUKO-Arbeitsschwerpunkt gefunden hat. Dieser will sich mit Digitalisierung aus internationalistischer Perspektive befassen und dabei unter anderem untersuchen, welche Rolle die Digitalisierung für (oder auch gegen) soziale Bewegungen spielt. Der Arbeitsschwerpunkt ist noch in der Findungsphase, aber es gab auf einigen Online-Treffen bereits regen Zuspruch. Wenn ihr auch Interesse habt um mitzumachen oder zuerst mal mehr zu erfahren, dann meldet euch gerne bei martin@buko.info, solange der Arbeitsschwerpunkt noch keine eigene Kontaktmöglichkeit hat.

 

Allein machen sie dich ein…

Ebenfalls aus dem BUKO39 ist eine Initiative hervorgegangen um sich mit anderen Bündnissen und Netzwerken enger auszutauschen. Keine leichte Angelegenheit, so ist es doch schon schwer genug die BUKO als Netzwerk zusammen zu bringen. Aber vor allem die Global Tapestry of Alternatives (GToA), ein Netzwerk der Netzwerke, initiiert im Globalen Süden, hat auf dem BUKO39 das Interesse bestärkt um über Möglichkeiten der (internationalen) Vernetzung nachzudenken. Hier haben sich nach dem Kongress auf einem Nachfolgetreffen Mitte November einige Interessierte zusammengefunden um die Vernetzungsmöglichkeiten zu sondieren. Sie werden sich die GToA näher anschauen und gegebenenfalls mit einer oder mehrerer Veranstaltungen vorstellen.Wir halten euch dazu auf dem Laufenden.

Und auch die Internationalismus-Diskussion werden wir wieder aufgreifen. Da auch immer wieder neue Leute dazukommen, wollen wir die bisherigen Diskussionen in der BUKO um Internationalismus in einer oder mehreren Veranstaltungen vorstellen und aufgreifen. Was sich daran anschließt, hängt von uns allen ab und wird sich dann zeigen.

 

Das leidige Geld...

Ihr seht also, es gibt auf jeden Fall einige Ideen und auch die Motivation neue Projekte anzugehen. Aber all dass klappt nur, wenn es uns gelingt der BUKO dafür die nötigen finanziellen Mittel zu verschaffen. Leider sind auch Mitgliedsgruppen und Einzelmitglieder sowie Unterstützer*innen der der BUKO in finanzielle Schieflagen geraten und mussten ihre finanzielle Unterstützung einstellen. Wir wissen, dass dies oft schweren Herzens passierte und hoffen für euch alle, dass es bald wieder besser läuft. Aber deswegen sind wir leider auch mehr denn je auf Spenden angewiesen.

Wir lassen uns nicht unterkriegen – aber dafür brauchen wir eure Hilfe!

Ob Einzelspende oder Dauerauftrag - jeder Euro zählt!

 

SPENDENKONTO der BUKO:

Verein zur Förderung entwicklungspädagogischer Zusammenarbeit (VzF) e.V.

Evangelische Bank

IBAN DE82 5206 0410 0006 422 160

BIC GENODEF1EK1

Der VzF e.V., der Trägerverein der BUKO, ist gemeinnützig.  Spenden sind daher auch steuerlich absetzbar. Bis 200 EUR gilt der Einzahlungsbeleg als Quittung gegenüber dem Finanzamt. Und wir stellen euch natürlich auch Spendenquittungen aus.

 

 

 

Spendenstand: 1001 Euro

(Stand Dezember 2021)